Zu mir

Verständigung als roter Faden

Wie viele meiner Workshop-Teilnehmer habe ich einen interkulturellen Hintergrund. Daher kenne ich die Herausforderungen, die sich in punkto Verständigung ergeben, wenn man zwischen zwei Sprachen und Welten unterwegs ist.

Ein Schwerpunkt meines Studiums der Literatur- und Kommunikationswissenschaften sowie meiner anschließenden Promotion war die Verständigung zwischen Autor und Leser. Welche Absichten liegen bestimmten Texten zugrunde, wie werden sie zum Ausdruck gebracht und was wird beim Leser erreicht – das waren die Kernfragen, die mich auch während meiner späteren Berufstätigkeit als Redakteurin, Texterin, Leitende Konzeptionerin und (PR-)Beraterin immer wieder beschäftigt haben.

Zugleich machte ich als Beraterin in Kommunikations- und Werbeagenturen die Erfahrung, dass die interne Unternehmenskommunikation maßgeblichen Einfluss auf das Unternehmensimage, den Unternehmenserfolg sowie auf die individuelle Lebensqualität der Mitarbeiter hat. Für mich ist dies einer der wichtigsten Beweggründe dafür, als selbstständige Beraterin meinen Fokus auf die innerbetriebliche Verständigung auszurichten.

Zusatzqualifikationen

Das wissenschaftlich-theoretische Fundament für meine Arbeit bilden neben meinem Studium meine Ausbildung zur zertifizierten Kommunikationsberaterin und -trainerin nach Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun sowie die Ausbildung zur zertifizierten Klärungshelferin/ Mediatorin BM® nach Dr. Christoph Thomann. Prägend ist außerdem meine Ausbildung in Systemischem Coaching und Organisationsentwicklung am Helm-Stierlin-Institut in Heidelberg sowie meine Ausbildung zur interkulturellen Trainerin.

Praktische Erfahrung

Geglückte wie misslungene Verständigungsprozesse in unterschiedlichsten Lebensbereichen bilden einen reichen Erfahrungsschatz, aus dem ich für meine Arbeit schöpfen kann. Viele konstruktive Gespräche in Familie und Partnerschaft, mit ehemaligen Vorgesetzten und Kollegen, mit Freunden und Nachbarn und erst recht die wenig erfreulichen, kräfteraubenden und manchmal auch gescheiterten Auseinandersetzungen stellen ein fruchtbares Feld für konkrete Beispiele und praktische Schlussfolgerungen dar.

Ich bin Mitglied im Bundesverband MEDIATION e.V. sowie in der Deutsch-Kroatischen Industrie- und Handelskammer.

Meine Dienstleistungen biete ich in Deutsch, Englisch und Kroatisch an.

Veröffentlichungen

Buch: Der VerständigungsWürfel. Gesprächsvorbereitung, Entscheidungsfindung, Konfliktprophylaxe, Göttingen 2014. ISBN 9783525403624

Auszug aus dem Geleitwort

„Frau Dr. Dujmić-Erbe fügt unsere Hamburger Kommunikationspsychologie mit
der Klärungshilfe von Christoph Thomann zusammen. Aus dem Kommunikationsquadrat wird ein Verständigungswürfel mit sechs Außen- und Innenseiten. Es ist also einiges hineingepackt – und es wird sich für den Leser, die Leserin lohnen, auszupacken!

Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun“

 

 

 

Fachartikel

Mit dem Verständigungswürfel in Aktion